0

Kirchentonarten – wozu?

 zu „Kirchentonarten – Einführung“

Um die Frage zu beantworten, wofür man Kirchentonarten eigentlich braucht, sollte man sich noch einmal mit dem ionischen Modus beschäftigen, welcher der herkömmlichen Dur-Tonleiter entspricht.

Der Grund dafür, dass dieser Modus so beliebt ist, liegt in seinen großen melodischen Qualitäten.

Weiterlesen →

facebooktwittergoogle plus

0

Kirchentonarten – Einführung

Was ist eigentlich eine Kirchentonart und wozu braucht man sie?

Wer ein Instrument spielt, kennt vielleicht schon die eine oder andere Kirchentonart: die Dur-Tonleiter und die (natürliche*) Moll-Tonleiter sind nämlich gleichzeitig Kirchentonleitern. Als solche werden sie dann, wie die anderen Kirchentonarten auch, mit griechischen Bezeichnungen versehen – die Durtonleiter wird dann „ionisch“ genannt, die Molltonleiter „äolisch“.

Weiterlesen →

facebooktwittergoogle plus